Die heimlichen Helden 2012

Die heimlichen Helden 2012

Im Vorjahr waren 18 ehrenamtliche Funktionäre für ihre herausragenden Leistungen vor den Vorhang geholt worden und im Rahmen der Jahresabschlussfeier als heimliche Helden ins Rampenlicht getreten. Heuer wurden beim Event des OÖ FUSSBALLVERBANDES, zu dem neben den Freunden, Sponsoren und Verbandsfunktionären auch wieder Vertreter aller Vereine geladen waren, erneut heimliche Helden gekürt - diesmal allerdings in speziellen Kategorien und unter großem Beifall der Gäste im tollem Ambiente des Donau-Forums der Oberbank in Linz. Hier geht es zu Fotogalerie . . .

In der Kategorie Bundesliga wurde Peter Hackmair auf die Bühne gebeten. Der ehemalige Ried-Profi und erfolgreiche Nachwuchsnationalteamspieler hatte heuer seine Karriere vorzeitig beendet und die Fußballschuhe mit der spitzen Feder getauscht: In seinem Buch "Träume verändern" gibt der Innviertler interessante Einblicke in das Leben eines Fußballprofis. In der Kategorie OÖFV wurde mit Franz Kutil ein leidenschaftlicher Antreiber des oberösterreichischen Fußballwesens geehrt. Seine Tätigkeiten für den OÖ FUSSBALLVERBAND, speziell seine langjährige Funktion als Leiter des Trainer- und Kursreferates, wurden in einer Laudatio von OÖFV-Sportdirektor Willi Schuldes gewürdigt. In der Kategorie Soziales bat Moderatorin Silvia Schneider Harald Geisseder zu sich. Der Sektionsleiter des Bezirksligisten hat ein tolles Charity-Projekt ins Leben gerufen und war mit über einer Tonne Hilfsgüter in ein rumänisches Dorf gefahren, wo er den Einwohnern nicht nur die Utensilien überreicht, sondern auch gleich noch ein Fußballtraining mit ihnen abgehalten hat. Damit wurde eindrucksvoll dokumentiert, welche soziale Verantwortung der Fußball übernimmt. In der Kategorie Fairplay holte sich Markus Hametner Applaus ab. Der Referee hatte aufgrund einer Fehlentscheidung unmittelbar nach einem Meisterschaftsspiel Selbstanzeige erstattet und damit den Weg für eine Neuaustragung geebnet - vor allem aber mit seiner Aufrichtigkeit jene menschlichen Qualitäten gezeigt, die für ein respektvolles Miteinander von Schiedsrichtern, Spielern, Funktionären und Fans am Fußballplatz notwendig sind. Letztendlich hatte auch Hermann Wimmer seinen Auftritt. Der Vizebürgermeister und Sport- und Finanzreferent wurde als Repräsentant der Stadt Wels in der Kategorie Gemeinde/Stadt ausgezeichnet. Dank seines großen persönlichen Einsatzes dürfen die Sportvereine in der zweitgrößten Stadt des Landes auf tolle Unterstützung seitens der Politik zählen - in Zeiten wie diesen keine Selbstverständlichkeit.

Abgerundet wurde der kurzweilige Abend mit einem Sportstalk mit Leo Windtner (Präsident ÖFB), Willi Prechtl (Präsident OÖ FUSSBALLVERBAND), Viktor Sigl (Sport- und Wirtschaftslandesrat) und Stefan Reiter (Manager SV Josko Ried) sowie mit einem TV-Beitrag über die Highlights des oberösterreichischen Fußballjahres.