Fünf Oberösterreicher im EM-Einsatz

Fünf Oberösterreicher im EM-Einsatz

U19-Teamchef Andreas Heraf hat seinen vorläufigen Kader für die UEFA U19 Europameisterschaft von 19. bis 31. Juli in Ungarn nominiert - darunter mit Ivan Lucic, Markus Blutsch, Lukas Tursch und Valentin Grubeck vier Oberösterreicher. Zudem wird mit Gerhard Götschhofer der Präsident des OÖ FUSSBALLVERBANDES Leiter der rot-weiß-roten Delegation sein.

 

Vor der Abreise ins EM-Hauptquartier nach Budapest am 17. Juli wird das Aufgebot auf 18 Spieler reduziert. In der ungarischen Hauptstadt werden auch die beiden ersten Gruppenspiele der ÖFB-Auswahl ausgetragen. Den Auftakt bildet das Spiel am 19. Juli gegen den Gastgeber, dann geht es am 22. Juli ebenfalls im Szusza Ferenc Stadion gegen Israel. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Österreich in der Puskás Akadémia Pancho Aréna in Felcsut auf Portugal (25. Juli).

Nur sieben Länder konnten sich auf sportlichem Weg für das Turnier qualifizieren: Deutschland, Serbien, Ukraine und Bulgarien (alle Gruppe B), sowie Portugal, Israel und Österreich. Gastgeber Ungarn war Fixstarter. Die beiden erstplatzierten Teams jeder Vierergruppe erreichen das Semifinale, die drei besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich zudem für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft vom 30. Mai bis 20. Juni 2015 in Neuseeland.

Das Erreichen der WM-Endrunde hat Andreas Heraf auch als Ziel ausgegeben: "Seit zwei Jahren ist die WM im Neuseeland unser großer Traum. Um diesen Realität werden lassen, mussten wir zuvor viele kleine Ziele erreichen. Jetzt stehen wir vor dem letzten großen Schritt. Wenn alle Puzzleteilchen zusammenpassen, ist auch der Aufstieg ins Halbfinale möglich. Bei der Endrunde treffen allerdings die besten acht Teams Europas aufeinander und es gibt keinen leichten Gegner."