LAZ-Talente zeigen eindrucksvoll auf

LAZ-Talente zeigen eindrucksvoll auf

Das Kräftemessen zwischen den 30 Teams der heimischen LAZ-Einrichtungen in der Linzer TipsArena bescherte den Talenten am vergangenen Wochenende nicht nur drei aufregende Tage, sondern Oberösterreichs Vertretern sogar sehr erfolgreiche . . . Nach dem 11. Ernst Weber LAZ Futsal Konvent kann nämlich eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Die Talenteschmiede aus Wels belegte im Futsalbewerb Rang zwei, Linz wurde vor Ried Sechster,  Steyr klassierte sich mit Rang 15 im Mittelfeld. Besonders erfreulich: Auch in der Gesamtwertung, in die zusätzlich die Ergebnisse eines Technikbewerbs einfließen, konnte das LAZ Wels hinter Bregenz den zweiten Platz erobern.

"Hervorzuheben ist, dass kein anderes Bundesland im Futsalbewerb so erfolgreich reüssieren konnte wie Oberösterreichs Vertreter. Das ist nach dem durchschnittlichen Abschneiden im Vorjahr ein großer Sprung nach vorne, zumal das spielerische Niveau den Platzierungen entsprochen hat. Die Tatsache, dass heuer mit Tabea Maria Minichmayr zudem eine Spielerin des LAZ Wels als beste Torfrau des Konvents gekürt wurde, hat dem erfreulichen Ergebnis noch einmal zusätzlich eine spezielle Note verliehen", resümiert mit Mag. Raphael Koch der Sportkoordinator des OÖ FUSSBALLVERBANDES.