Mobilität für Professionalität

Mobilität für Professionalität

Beständigkeit in punkto Mobilität - was auf den ersten Blick wie ein kleiner Widerspruch klingt, ist in Wahrheit ein Erfolgscredo. Denn die Tatsache, dass sich der OÖ FUSSBALLVERBAND bei der Wahl seines Mobilitätspartners keinen Zentimeter bewegt, hat einen guten Grund. "Wir haben mit Auto Günther den perfekten Partner für unseren Fuhrpark, daher setzen wir diese gute Zusammenarbeit nun natürlich fort. Unsere Elitenachwuchs-Einrichtungen sind auf praktische Fahrmöglichkeiten angewiesen, die Opel-Modelle inklusive dem tollen Design erfüllen unseren Anforderungen  perfekt", weiß Marketingleiter Andreas Hofmann. Aus diesem Grund wurde die Partnerschaft zwischen OÖ FUSSBALLVERBAND und Auto Günther verlängert und sind die Fahrzeuge gegen neue Modelle ausgetauscht worden. Am meisten freuen sich darüber die Talente der Fußballakademie Linz und von den vier LAZ-Standorten Linz, Wels, Ried und Steyr, die nun in topmodernen Bussen von der Schule zum Training beziehungsweise zu den Spielen reisen.

"Es ist toll, wenn eine Partnerschaft für beide Seiten so viele Vorteile bringt. Das ist die Basis für die Beständigkeit dieser Zusammenarbeit. Ich persönlich arbeite nun bereits seit fünf Jahren mit dem OÖ FUSSBALLVERBAND zusammen, dadurch hat sich auch ein starker emotionaler Bezug entwickelt. Zudem verstärkt die gute Resonanz auf die Vereinsaktion die Bindung zwischen unserem Unternehmen und dem oberösterreichischen Fußball", bezieht sich Auto Günther-Geschäftsführer Hermann Schober, der OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer die neuen Fuhrpark-Modelle präsentierte, auf die zahlreichen Klubs, die das exklusive Angebot spezieller attraktiver Konditionen für Fußballvereine nützen.