Neuer Gesellschafter für Akademie

Neuer Gesellschafter für Akademie

Nach über drei Jahren, in denen der OÖ FUSSBALLVERBAND die Fußballakademie Linz (FAL) alleine geführt hat, steigt nun wieder der LASK als Gesellschafter in der Elite-Nachwuchseinrichtung ein. "Es freut uns, dass wir nach monatelangen Bemühungen und vielen konstruktiven Gesprächen mit dem LASK eine Basis für eine Zusammenarbeit gefunden haben, die allen Beteiligten Vorteile bringt. Im Vordergrund steht die Tatsache, dass eine enge Anknüpfung einer Akademie an einen Profiklub zielführend für die Entwicklung der Talente ist. Dem LASK wird daher bei der FAL bei sportlichen und organisatorischen Entscheidungen ein autonomer Gestaltungsfreiraum eingeräumt, um eine Durchgängigkeit von der Ausbildung bis zum Einbau in der Profimannschaft und somit den bestmöglichen nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten", erklärt OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer.

 

Die FAL hat 2005 als gemeinnützige GmbH den Betrieb aufgenommen und ist vom Prinzip eines dualen Ausbildungsweges geprägt. Die Talente im Alter zwischen 14 und 18 Jahren werden sportlich und dank Kooperationen auch schulisch gefördert sowie umfassend in den Bereichen Sportwissenschaft, Sportmedizin und Sportpsychologie betreut. Gespielt wird in drei Mannschaften (U15, U16 und U18) in der ÖFB-Jugendliga. Zahlreiche in der FAL ausgebildete Spieler wie beispielsweise Tottenham-Verteidiger Kevin Wimmer, der auch bei der UEFA-Europameisterschaft zum Einsatz kam, haben sich bei Profivereinen im In- und Ausland etabliert und sind für ÖFB-Auswahlen nominiert worden.

 

"Wenn ein Verband alleine eine Akademie führt, fehlt unabhängig von der hohen Ausbildungsqualität in der FAL die wichtige Brücke in den Profibereich, die nun dank der Partnerschaft mit dem LASK errichtet wurde. Der OÖFV wird seinen Fokus darauf legen, wie bisher gute Rahmenbedingungen für seine 380 Vereine zu schaffen, die eine  hochwertige Nachwuchsarbeit in der Breite ermöglichen, ehe die besten Talente nach der Ausbildung in den von uns geführten Landesausbildungszentren Anwärter für einen Platz in den Akademien in Linz und Ried sind", sagt mit Raphael Koch der OÖFV-Direktor für Sport und Spielbetrieb.

 

Die FAL ist eine von zwölf heimischen Einrichtungen mit einer Akademie-Lizenz. In Oberösterreich gibt es mit der von der SV Guntamatic Ried geführten Talenteschmiede noch eine weitere Akademie. Im aktuellen LASK-Kader für die Sky Go Erste Liga stehen übrigens mit Felix Luckeneder, Marko Raguz, Nicolas Schmid, Maximilian Penz, Dominik Reiter und Maximilian Ullmann sechs Spieler, die in der FAL ausgebildet worden sind.