Neun OÖ-Klubs kennen ihre Gegner

Neun OÖ-Klubs kennen ihre Gegner

Der UNIQA ÖFB Cup, an dem neun Vereine aus Oberösterreich teilnehmen, präsentiert sich ab sofort in einem runderneuerten Außenauftritt, zumal mit UNIQA in den kommenden fünf Saisonen ein neuer starker Presenting Partner an Bord ist.


"Wir sind sehr stolz, langfristig auf UNIQA als starken Partner an unserer Seite zählen zu können. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit, die von klaren gemeinsamen Zielen und Visionen getragen ist. UNIQA ist ebenso wie der ÖFB durch seine Landesverbände und die 2247 Vereine tief in allen Regionen unseres Landes verwurzelt, jedoch auch stark international geprägt. Wie auch der Cup, der den schnellsten Weg für die heimischen Vereine zu einem internationalen Startplatz darstellt und für kleinere Klubs die Chance bietet, eine Sensation zu schaffen. Und natürlich bietet sich die Chance für alle Teilnehmer, mit nur sechs Siegen einen renommierten Titel zu erringen" , so ÖFB-Präsident Leo Windtner.


Auch einige Neuerungen werden 2017/18 zum Tragen kommen. "Der UNIQA ÖFB Cup ist ein Bewerb für Groß und Klein, daher tritt eine neue Prämienstruktur in Kraft, die vor allem den Vereinen der Landesverbände entgegenkommen soll. In der 1. Runde werden erstmals 1000 € an jeden Verein ausgeschüttet. Die Teilnahmegebühr fällt dagegen weg. Und künftig wird es auch die Möglichkeit eines vierten Wechsels in der Verlängerung geben. Das soll vor allem einer Überbelastung der Spieler entgegenwirken", so ÖFB-Generalsekretär Thomas Hollerer.

Am UNIQA ÖFB Cup 2017/18 nehmen insgesamt 64 Mannschaften teil, 19 Vereine aus der Bundesliga und 45 Vereine aus den neun Landesverbänden, die auch vom jeweiligen Landesverband nominiert werden. Bereits zum dritten Mal wurde nach einem Auslosungsmodus gelost, der einerseits auf die regionalen Bedürfnisse der Klubs ab der 3. Leistungsstufe eingeht, andererseits auch die Chance ermöglicht, gegen einen Bundesligisten anzutreten.

 

 

Spiele mit OÖ-Beteiligung in der 1. Runde (14. - 16. Juli):

 

World-of-Jobs VfB Hohenems - Union Raiffeisen Gurten

Sportunion Volksbank Vöcklamarkt - SV Wörgl

ASKÖ Oedt - ATSV Stadl Paura

FC Schwarzach - Union St. Florian

SK Vorwärts Steyr - FC Wacker Innsbruck

Wiener Sport-Club - SV Guntamatic Ried

FC Eurotours Kitzbühel - LASK

FC Karabakh - FC Blau Weiß Linz

 

 

Weitere Termine im UNIQA ÖFB Cup 2017/18:

2. Runde: 19./20. September 2017

3. Runde: 24./25. Oktober 2017

Viertelfinale: 27./28. Februar 2018

Semifinale: 17./18. April 2018

Finale: 1. Mai 2018 in Klagenfurt

 

Alle Infos gibt es unter www.uniqaoefbcup.at