Regelwerk für die neue Saison

Regelwerk für die neue Saison

Vor Beginn der Meisterschaft 2013/14 im oberösterreichischen Amateurfußballwesen gibt es in der VerbandIntern-Ausgabe 5/2013 alle wesentlichen Bestimmungen nachzulesen. Einige Regelungen wie etwa jene betreffend Verbandsspieler wurden ja bereits in den vergangenen Ausgaben (hier geht es zur Rubrik VerbandIntern) veröffentlicht. Überarbeitet wurden nun aber auch die Auf- und Abstiegsbestimmungen. Da am Ende der letzten Saison der kuriose Fall aufgetreten ist, dass sich Klubs theoretisch mit einer Niederlage gegen den in der Tabelle dahinterliegenden Verein anstatt der Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg den Klassenerhalt fix sichern können, hat der Vorstand des OÖ FUSSBALLVERBAND nun umgehend reagiert. Der Grundsatz, dass in einer Liga maximal ein Verein  Relegation spielen darf, wurde aufgehoben. Damit ist nun gewährleistet, dass beispielsweise bei der Ermittlung der Drittletzten, die in der Relegation gegen den Abstieg spielen müssen, nur das Leistungsprinzip und die selbst eroberten Punkte zählen und keine Abhängigkeit zu der Punkteanzahl der Vorletzten besteht. Neu überarbeitet wurden zudem die Bestimmungen für den Fairnesspreis - auf Ansuchen eines Vereins, der seine Vorschläge in einer eingerichteten Arbeitsgruppe eingebracht hat. Dieses Beispiel zeigt, dass die Vereine jederzeit in Interaktion mit dem OÖ FUSSBALLVERBAND treten können, um etwaige Verbesserungen oder Ideenansätze hinsichtlich Reglement zu deponieren.

 

Hier geht es zur VerbandsIntern-Ausgabe 5/2013.

 

ACHTUNG! Die in der Ausgabe 5/2013 der offiziellen Verbandsmitteilung "VERBANDINTERN" verlautbarten Bestimmungen gelten somit mit 24. Juli 2013 (erster Tag der Veröffentlichung auf der Website des OÖFV) als verlautbart!