Würdiger Schülerliga-Schlusspunkt

Würdiger Schülerliga-Schlusspunkt

Der Sieger der 39. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft steht fest: Salzburg holte sich mit einem 5:2-Erfolg über Vorarlberg wie in den beiden letzten Jahren den Titel.1.800 Zuschauer sahen im Sportzentrum Vöcklamarkt ein packendes Finale und tolles Showprogramm. Auf den vollen Tribünen war auch eine Delegation von ÖFB und OÖ FUSSBALLVERBAND mit den Präsidenten Leo Windtner und Gerhard Götschhofer an der Spitze vertreten - sowie zahlreiche Fußballfunktionäre aus der Umgebung, angeführt von Ried-Manager Stefan Reiter.

 

Vorarlberg trat dem Titelverteidiger aus Salzburg als ebenbürtiger Gegner gegenüber und konnte vor allem in der ersten Halbzeit die Salzburger unter Druck setzen. Dennoch ging es für die Ländle-Talente mit 2:3 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dominierten dann die Salzburger über weite Strecken das vom oberösterreichischen FIFA-Referee Manuel Schüttengruber geleitete Spiel und fixierten mit zwei weiteren Toren den 5:2-Sieg. "Wir sind sehr fokussiert in dieses Spiel gegangen, wir wollten den Titel auf jeden Fall verteidigen. Die Jungs haben sich wie Profis vorbereitet, die Einstellung war top", sagt Trainer Marek Rzepecki, Trainer der Praxis-NMS Salzburg, die den Titel zum dritten Mal in Folge holte.

 

Die "Hausherren" aus Oberösterreich ritterten im direkten Duell um Platz 5, den die Sport-NMS Linz-Kleinmünchen mit einem 6:1-Erfolg gegen die Talente des BRG Steyr ergatterte - die wiederum als fairste Mannschaft der Bundesmeisterschaft ausgezeichnet wurden.

 

ORF 1 zeigt das Finale als Aufzeichnung am 29. Juni um 11.30 Uhr, auf ORF SPORT+ wird die Zusammenfassung mehrmals zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.