Zeugnisvergabe beim Volksschulcup

Zeugnisvergabe beim Volksschulcup

 24 Mannschaften von 19 verschiedenen Schulen mit 240 Mädchen und Burschen, die auf dem Rasen im Alten Rieder Stadion tricksten. Und weitere 250 Kids auf der Tribüne, die ihre Klassenkollegen und Freunde anfeuerten . . . Der Volksschulcup im Bezirk Ried war auch heuer wieder ein willkommene Gelegenheit, die Schulbank mit dem Fußballplatz zu tauschen. HIER geht es zum TV-Beitrag vom Turnier, das der Höhepunkt des Projektes "Schule am Ball" war. Mit diesem Projekt wandert der OÖ FUSSBALLVERBAND durch Oberösterreich mit dem Ziel, den Volkschulcup in allen Bezirken zu installieren.

 

"Schule am Ball" besteht aber nicht nur aus dem Volksschulcup, sondern setzt sich aus drei Teilen zusammen:

 

  • In allen teilnehmenden Schulen werden Ballspieleinheiten angeboten, die von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt werden. Dabei sind im Idealfall Vereinstrainer anwesend, um die Verbindung zwischen Schule und Verein herzustellen.
  • Es wird ein Workshop für Lehrerinnen und Lehrer zum Thema "Koordinationstraining mit Ball" angeboten.
  • Den Abschluss bildet der Volkschulcup, an dem die teilnehmenden Schulen ihre Kräfte messen können.

 

"Ziel des Projektes ist es, dem vermehrt auftretenden Bewegungsmangel entgegenzuwirken, indem einerseits eine Kooperation zwischen ortsansässigem Verein und Schule initiiert - und andererseits das Lehrpersonal im Zuge des Workshops von der Wichtigkeit und Bedeutung der Bewegung überzeugt werden soll", erklärt Raphael Koch, der Sportkoordinator des OÖ FUSSBALLVERBANDES.